Bisher 2 Buchveröffentlichungen im Selbstverlag

 

- Gedankengarten II mit Bildern von Eva-Maria Hartleitner und Gedichten von mir

 

- Ewig ist der Wandel mit Texten von Ingrid Schünke und -diesmal - Bildern von mir

Gedankengarten III

Ewig ist der Wandel

Worte

 

Die Weisheit der Fische: Schweigen. Die Faszination mancher Menschen: Aquarien

 

Wer sich wohlfühlt, hat Wohlfühlgewicht. Und "Wohl" dem, der auch rechnen kann :-)

Worte sind Energie. Zuviele Worte zur falschen Zeit sind Energieverschwendung.

Wer sich in der Stille nicht wohlfühlt, hat was zu bergen, statt  woanders zu suchen.

Sich selbst lieben lernen heisst: Maß-nahmen ergreifen.

 Den Anderen lieben heisst: Aus-nahmen zulassen.

 

 Dem Entsprechenden ist nichts hinzuzufügen. Es geht oft ohne Worte.

 

Dass im Zeitalter der Digitalisierung mancher Mensch schneller alt wird, ist ihm noch garnicht aufgefallen, weil er an seinen Geräten hängt. Das Leben läuft an ihm vorbei. Statt es vorbeigehen zu lassen, sollte er lieber selbst laufen, denn richtige Wege gibt es nicht im Smartphone oder im PC. Sie sind nur ein schneller und bunter Zeitvertreiber, in Maßen geniessbar, wie ein Glas Sekt..

 

Der eigene Feiertag dient der Faltenpflege :-) Wenn Falten wegbügeln, -stechen, -rollen und Cremes nicht helfen, sollte man einen "Tag der Glätte" einführen. Das beinhaltet: nicht sprechen, dem folgt nicht aufregen und danach kommt die Entspannung (nichts denken)....vielleicht.

 

Wer nicht zusehen mag, wie die Zeit verrinnt, sollte seine Uhr zeitweise verstecken, das erspart ein paar Seufzer.